Kapitel 2. Installation von Debian GNU/Linux

Inhaltsverzeichnis

2.1 Schnellinstallation

Wenn Sie bereits eine Linux-Distribution installiert haben, sind Sie schon mit den grundsätzlichen Schritten einer Linux-Installation vertraut. Debian GNU/Linux unterscheidet sich bei der Installation nur in wenigen Details von anderen Distributionen: Sie haben sehr viele Freiheiten und können viele Schritte beeinflussen; Sie müssen dies aber nicht tun.

Ein wesentlicher Unterschied gegenüber anderen Linux-Distributionen ist, dass Debian GNU/Linux während der Installation nicht über eine grafische Benutzeroberfläche konfiguriert werden kann. Alle Anpassungen sind über die Tastatur einzugeben. Dies hat zwei wesentliche Gründe: Zum einen ist Debian GNU/Linux auch für ältere Hardwareplattformen, wie beispielsweise m68k, verfügbar. Auf diesen Systemen ist eine grafische Benutzeroberfläche nur mit großen Eingeständnissen an die Geschwindigkeit benutzbar. Zum anderen gehört es zum Grundgedanken von Debian, dass nur die unbedingt notwendigen Komponenten installiert werden. Dies bedeutet auch, dass der kleinste gemeinsame Nenner eines Debian Systems, der durch das Debian Grundsystem gebildet wird, ein System ohne grafische Oberfläche ist. Systemadministratoren verzichten auf Serversystemen grundsätzlich auf grafische Benutzeroberflächen aus Sicherheitsgründen, aber auch, weil eine solche Oberfläche einfach unnötig ist.

Wenn Sie auf Probleme mit dieser Schnellinstallation stoßen, lesen Sie das Kapitel Debian Installation, dort wird ausführlicher auf die Installation eingegangen. Dieser Abschnitt soll fortgeschrittenen GNU/Linux-Anwendern die Möglichkeit geben, relativ schnell zu einem lauffähigen System zu kommen.

  • Platz - Sie benötigen eine freie oder nicht mehr benötigte Partition oder eine komplett unbenutzte Festplatte. Wenn Sie keine Partition frei haben, benutzen Sie das Programm fips.exe (auf der CD im Verzeichnis install/ als Archiv zu finden), um eine bestehende Partition unter DOS zu verkleinern.

  • Boot - Starten Sie den Rechner neu. Sie können entweder direkt von der CD-ROM oder DVD booten (ändern Sie im BIOS die Bootreihenfolge!), oder erstellen Sie Bootdisketten aus den Dateien /install/floppy/boot.img, /install/floppy/root.img, /install/floppy/cd-drivers.img und /install/floppy/net-drivers.img auf der CD-ROM. Benutzen Sie hierzu unter Linux das Programm dd mit der Option if=boot.img of=/dev/fd0 oder unter DOS das Programm rawrite2.exe.

  • Fragen - Beantworten Sie alle Fragen des Debian GNU/Linux-Installationsprogramms mit der Eingabe-/Returntaste, wenn Sie sich mit der Antwort nicht sicher sind.

  • International - Wählen Sie die gewünschte Tastaturbelegung aus.

  • Teilung - Erstellen Sie auf dem freien Festplattenplatz mindestens zwei Partitionen. Benutzen Sie eine als swap-, die andere als root-Partition.

  • Basis - Installieren Sie das Grundsystem von der CD-ROM oder einem anderen Medium.

  • Abschluss - Starten Sie das System neu und folgen Sie den Anweisungen zur abschließenden Konfiguration des Systems. In diesem Schritt können auch weitere Software-Pakete auf dem System installiert werden.

 Impressum