4.6 Backports

Backporting (Rückportierungen) bezeichnet den Prozess der Rückportierung von Software-Paketen aus einem neueren Release in ein älteres Release. Es gibt zwei wesentliche Gründe dafür, Pakete aus anderen Releases zu portieren:

Durch den langen Release-Zyklus der stabilen Debian Version ist es manchmal wünschenswert, auf Software-Pakete aus testing oder unstable zuzugreifen. Dies ist leider nicht direkt ohne Weiteres möglich, da Abhängigkeiten zwischen den Paketen nicht erfüllt werden. Mitunter sind beispielsweise Bibliotheken nicht mehr in den benötigten Versionen in einer neueren Release vorhanden.

Auch kann eine individuelle Konfiguration bei der Übersetzung bestimmter Software-Pakete gewünscht sein. Hierfür ist aber nur in wenigen Fällen ein wirklicher Backport notwendig, es kann auch auf die Version aus dem verwendeten Release zurückgegriffen werden.

Detaillierte Informationen darüber, welche Schritte für das Backporting notwendig sind, finden Sie auf der Seite Debian Backports.

 Impressum